Allgemeine Informationen

 

Extreme Witterungsverhältnisse

Kopfläuse - Was ist zu tun?

Krankmeldungen

Schulbücher

Schulelternrat

Schulkindergarten

Schulleitung

Sekretariat

Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer

Verlässliche Grundschule mit offener Ganztagsschule

Unfälle - Schäden - Diebstähle

Unterrichtszeiten

 

 

 

 

Schulleitung

Frau Bußmann und Frau Hagedorn leiten die Schule.

Sie sind für alle wichtigen Fragen zuständig.

 

 

Sekretariat

Unsere Sekretärin heißt Frau Neugebauer. Sie ist jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Schule.

 

 

 

Unsere Sekretärin Frau Neugebauer

 

 

 

 

 

 

 

Krankmeldungen

Ab 07.30 Uhr können Sie in der Schule anrufen (04950/ 1062) und auf den Anrufbeantworter sprechen.

Besonders bei den Schülern der 1. und 2. Klassen und dem Schulkindergarten ist dies wichtig, damit die Schulleitung weiß, dass niemand verloren gegangen ist.

 

Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer

Am besten machen Sie telefonisch einen Termin ab.

Während der Schulpausen ist für Gespräche erfahrungsgemäß kaum Zeit.

Die Termine für den nächsten Elternsprechtag  bekommen sie vom Klassenlehrer Ihres Kindes mitgeteilt

 

Verlässliche Grundschule mit offener Ganztagsschule

Unsere Schule ist eine „verlässliche Grundschule mit offener Ganztagsschule“. Alle Schülerinnen und Schüler  bleiben von 7.30 Uhr bis mindestens 12.25 Uhr in der Schule. Von Montag bis Donnerstag wird ein Mittagessen sowie Hausaufgabenbetreuung und eine Arbeitsgemeinschaft angeboten. Der Schultag endet dann um 15.30 Uhr.

Für das Nachmittagsangebot müssen die Eltern ihre Kinder verbindlich anmelden.

Für die ersten Klassen beginnt der Unterricht jeden Tag um 8.40 Uhr und endet um 12.25 Uhr. Für die zweiten Klassen beginnt der Unterricht je nach Stundenplan zweimal in der Woche um 7.50 Uhr zur ersten Stunde.

In der Zeit von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr wird eine Betreuung angeboten, die freiwillig und kostenlos ist. In dieser Zeit können die Kinder spielen, basteln, toben oder sich einfach entspannen. Kinder der 1. und 2. Klassen, die nicht in der Betreuung sind, sollen erst zum Unterrichtsbeginn in die Schule kommen und dürfen sich nicht unbeaufsichtigt im Schulgebäude aufhalten.

Wenn eine Lehrerin oder ein Lehrer krank oder abwesend ist, fallen keine Unterrichtsstunden aus, sondern sie werden von Vertretungskräften übernommen.

Wichtig: Wird eine Betreuung gewünscht, muss dieses im Sekretariat oder bei der Schulleitung angemeldet werden, und zwar jeweils für ein halbes Jahr verbindlich.

 

 

 

 

Unterrichtszeiten

1. Stunde              07.50 Uhr - 08.35 Uhr                                              Vor den Ferien ist Unterrichtsschluss nach Plan. 

2. Stunde              08.40 Uhr - 09.20 Uhr                                              Wenn es Zeugnisse gibt, ist nach der 3. Stunde Schulschluss.

Frühstückspause  09.20 Uhr - 09.30 Uhr                                                Der Ganztagsunterricht beginnt um 12.30 Uhr mit dem Mittagessen

Spielpause           09.30 Uhr - 09.50 Uhr                                                und endet um 15.30 Uhr.

3. Stunde              09.50 Uhr - 10.35 Uhr

4. Stunde              10.40 Uhr - 11.25 Uhr

Spielpause           11.25 Uhr - 11.40 Uhr

5. Stunde              11.40 Uhr - 12.25 Uhr

6. Stunde              12.30 Uhr - 13.15 Uhr

 

Für die ersten Klassen beginnt der Unterricht jeden Tag um 08.40 Uhr und endet um 12.25 Uhr.

Für die zweiten Klassen beginnt der Unterricht je nach Stundenplan zweimal in der Woche um 07.50 Uhr zur ersten Stunde.

In der Zeit von 07.35 bis 08.35 wird eine Betreuung angeboten, die freiwillig und kostenlos ist. Eine Anmeldung hierzu ist allerdings erforderlich.

 

 

Extreme Witterungsverhältnisse wie Straßenglätte, Schneeverwehungen, Hochwasser und Sturm

 

Bei extremen Wetterbedingungen wird die Entscheidung, ob der der Unterricht ausfällt so früh wie möglich über Radio  bekannt gegeben. 

Der Landkreis Leer gibt auf seiner Internetseite ebenfalls bekannt, ob Unterricht ausfällt:    

Ebenso kann man sich für einen kostenlosen SMS  / E-Mail-Service eintragen.

 http://www.landkreis-leer.de

"Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern des Primarbereichs und des Sekundarbereichs I, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist."

 

Schulkindergarten

Der Schulkindergarten (SKG) ist ein Teil der Grundschule Hesel und hat die Aufgabe, Kinder bis zur Schulfähigkeit zu fördern.

Es werden bis zu 16 Kinder aufgenommen, die vom Besuch der ersten Klasse zurückgestellt worden sind.

Hier haben die Kinder noch Zeit zum Spielen. Es wird aber auch die Konzentration und die Ausdauer gefördert.

Die Kinder singen, basteln und bearbeiten Arbeitsblätter. Eine Sportstunde findet auch statt.

Durch diese umfangreiche Förderung werden die Kinder gut auf die Aufgaben im 1. Schuljahr vorbereitet.

Übrigens: Auch die Kinder des Schulkindergartens können an der Betreuung teilnehmen.

 

 

 

Unfälle - Schäden - Diebstähle

Alle SchülerInnen sind während des Unterrichtes und auf dem Schulweg gegen Unfall versichert.

Wichtig: Wenn ein Kind einen Unfall in der Schule hat, meldet es sich bei der Aufsicht oder im Sekretariat. Wenn sich ein Kind auf dem Schulweg verletzt,  müssen dies die Eltern im Sekretariat melden. Dort wird eine Unfallmeldung für die Versicherung geschrieben.

Falls ein Kind etwas kaputt gemacht hat, sollte es sich gleich  bei einer Lehrerin oder einem Lehrer melden . Oft kann dann eine gute Lösung gefunden werden.

Damit Diebstähle erst gar nicht vorkommen, sollten die Kinder  darauf achten, dass  kein Geld und keine Wertsachen in einer Jacke auf dem Flur oder in einer Schultasche aufbewahrt werden.. Geld,  Busfahrkarte,  Haus– und Fahrradschlüssel gehören in die Hosentasche oder einen Brustbeutel.

Wenn die  Sachen der Kinder mit einem Namen gekennzeichnet sind, findet man sie leichter wieder und es kommt nicht so schnell zu Verwechselungen.

Fundsachen liegen am Treppenaufgang zwischen Alt- und Neubau. Wertsachen und kleine Gegenstände wie z.B. Schlüssel werden im Lehrerzimmer verwahrt.

Nicht abgeholte Kleidung wird vor den Oster- und Sommerferien entsorgt.

 

Schulbücher

Bei uns in Niedersachsen gibt es keine Lernmittelfreiheit mehr.

An unserer Schule können aber  die meisten Schulbücher gegen Zahlung einer Leihgebühr ausgeliehen werden.

Die Ausleihe ist freiwillig und kann für jedes Schuljahr neu entschieden werden.

Die Anmeldung zur Teilnahme am Leihverfahren muss bis zum 1. Juli erfolgen. Wer diese Frist nicht einhält, entscheidet sich damit, alle Bücher auf eigene Kosten zu beschaffen.

Die ausgeliehenen Bücher müssen pfleglich behandelt und mit einem Schutzumschlag versehen werden (der kann auch selbstgemacht sein).

Verloren gegangene oder beschädigte Bücher müssen ersetzt werden.

Arbeitshefte müssen nach wie vor selbst gekauft werden, denn darin darf geschrieben und gemalt werden.

 

 

 

Schulelternrat

In jeder Klasse werden auf dem ersten Elternabend zwei ElternvertreterInnen von den anderen Eltern gewählt. Diese beiden ElternvertreterInnen vertreten die Interessen der Klasse und nehmen an den Sitzungen des Schulelternrates teil. Die Sitzungen finden alle zwei Monate an wechselnden Wochentagen jeweils um 20.00 Uhr statt.

Die ElternvertreterInnen besprechen und entscheiden bei diesen Sitzungen viele Dinge, die für die gesamte Schule wichtig sind. Sie planen Feste, wie z.B. das gesunde Frühstück oder den Adventsbasar und helfen dort auch mit. Der Schulelternrat hat schon viel Geld für Dinge erwirtschaftet, die vom normalen Etat nicht angeschafft werden könnten, wie z. B. unsere neuen Hocker im Werkraum oder das Geschirr, das auch bei der Bewirtung in der Cafeteria auf dem Weihnachtsbasar benutzt wird.

Einige ElternvertreterInnen werden als Teilnehmer der Gesamtkonferenz ausgewählt oder nehmen an Fachkonferenzen teil.

Die beiden Vorsitzenden des Schulelternrates nehmen auch an Sitzungen des Kreiselternrates teil und vertreten dort die Interessen unserer Schule.

 

 

 

 

Wichtig: Nach der Einschulung Ihrer Kinder erhalten Sie über die Klassenlehrkräfte ein Informationsheft der Grundschule, in der weitere interessante Dinge nachzulesen sind.

             Falls Ihnen diese Broschüre nicht vorliegt, können Sie diese bei unserer Sekretärin bekommen.